Freundeskreis Prognos

Der FREUNDESKREIS Prognos ist ein Verein nach Schweizer Recht und stellt ein Netzwerk für ehemalige Mitarbeitende der Prognos AG dar.

Aktuell zählt der FREUNDESKREIS Prognos rund 80 Mitglieder.

Der FREUNDESKREIS Prognos will den fachlichen und persönlichen Austausch zwischen derzeitigen und ehemaligen Mitarbeitenden der Prognos AG aufrechterhalten und fördern. Der Austausch dient der
gegenseitigen Bereicherung zwischen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Interessen und Berufserfahrungen, die eine intensive und inspirierende Zeit bei der Prognos AG eint. Die Mitgliedschaft bietet die Möglichkeit,

  • direkt über die vielfältigen Themenschwerpunkte und Projekte der Prognos AG informiert zu bleiben
  • die vielfältigen und interessanten Arbeitsschwerpunkte von ehemaligen “Prognosianern” aus ihrer Tätigkeit nach Prognos kennenzulernen und
  • neue Kontakte mit interessanten Ex-“Prognosianern” zu knüpfen, sowohl privat als auch geschäftlich.

 


 — Die Begegnungen und der Austausch mit Ehemaligen der Prognos in D und der CH sind jedes Mal lohnenswert und erinnern mich an eine spannende Zeit in einer Firma, die sich mit so vielseitigen, aktuellen Zukunftsthemen befasst.  Durch den PROGNOS FREUNDESPREIS bleiben wir in regelmässigen Kontakt mit den aktuellen “Prognosianern” an allen Standorten – für all das lohnt es sich für mich, Mitglied im FREUNDESKREIS Prognos zu sein —    (C. Walsoe)


 

MITGLIED WERDEN

Die Mitgliedschaft im FREUNDESKREIS Prognos steht den ehemaligen Mitarbeitenden aller Standorte der Prognos AG offen, die mindestens während zwei Jahren bei der Prognos AG gearbeitet haben.

Der jährliche Mitgliederbeitrag beträgt € 100 bzw. CHF 120. Das Jahr der Anmeldung ist gratis.

Um Mitglied zu werden, bitte hier klicken.

VORSTAND

Der aktuelle Vorstand des FREUNDESKREISES Prognos setzt sich
zusammen aus (von oben links, im Uhrzeigersinn):

Christian Walsoe Präsident bei Prognos 1977-1983
Dieter Bullinger Schriftführer bei Prognos 1978-1986
Vincent Rits Freundespreis bei Prognos 2004-2011
Barbara Tresch/ Schatzmeisterin bei Prognos 1970-2018
Klaus Kämpf Schatzmeister bei Prognos 1992-2002

Geschichte des Freundeskreises Prognos

20 Jahre nach der Gründung der Prognos AG und 2 Jahre nach dem Ausscheiden von Dr. Peter G. Rogge als Vorsitzender der Geschäftsleitung der Prognos AG gründen Peter Rogge, sein früherer Geschäftsleitungs-Kollege Manfred Timmermann, Hans-Jörg Dieter und andere „getreue“ Ehemalige 1979 in Basel den FREUNDESKREIS Prognos als Verein nach Schweizer Recht. Die drei Initianten bilden den Vorstand mit Prof. Dr. Manfred Timmermann als Präsident.

Der FREUNDESKREIS macht es sich zur ungeschriebenen Aufgabe, der Prognos AG zusätzliche Aufmerksamkeit und Zugang zu möglichen weiteren Aufträgen zu sichern, indem die aus der Firma Ausgeschiedenen ihr Netzwerk spielen lassen und damit ihrer weiterbestehenden Verbundenheit mit der Prognos AG Ausdruck verleihen. Die wichtigste Aktivität des FREUNDESKREISES besteht bis 1999 in der Vorbereitung und Durchführung des PROGNOS FORUMS ZUKUNFTSFRAGEN (gemeinsam mit der Prognos AG) . Höhepunkt dieser grossen jährlichen Veranstaltungen in Basel ist die Verleihung des PROGNOS ZUKUNFTSPREISES an Persönlichkeiten, die wesentliche inhaltliche Beiträge zu wichtigen wirtschaftlich-gesellschaftlichen Zukunftsfragen geleistet haben. Zu den Themen und Preisträgern geht es hier.

Zugleich widmet sich der FREUNDESKREIS von Beginn an dem Austausch und dem Gespräch seiner Mitglieder untereinander, insbesondere durch seine jährliche Mitgliederversammlung mit begleitendem gesellschaftlichem Programm im Herbst in Basel. Da die ehemaligen “Prognosianer” aber räumlich sehr weit verstreut sind und nicht alle im Herbst nach Basel kommen können, wird beschlossen, ergänzend an jeweils wechselnden Orten ein Frühjahrstreffen mit den PartnerInnen der Mitglieder durchzuführen. Diese Orte haben mit der Tätigkeit von FREUNDESKREIS-Mitgliedern zu tun. Das erste dieser Treffen findet im Mai 1995 auf Initiative von Dr. Heik Afheldt in Düsseldorf statt.

2004 überschattet und lähmt der Tod von Manfred Timmermann und Peter G. Rogge das Vereinsgeschehen.

2005, knapp 5 Jahre nach seinem Ausscheiden als Vorsitzender der Prognos-Geschäftsleitung, übernimmt Dr. Hans J. Barth das Präsidium des FREUNDESKREISES. Eine Frühjahrsveranstaltung meist an einem der Standorte der Prognos AG in Deutschland und die Mitgliederversammlung in Basel werden nun die jährlichen „Begegnungspunkte“ der Mitglieder.  Im Herbst 2008 beschliesst der FREUNDESKREIS, künftig alle 2 Jahre herausragende Projektarbeiten der Prognos AG und ihre Bearbeiterteams mit dem PROGNOS FREUNDESPREIS auszuzeichnen – zu den Preisträgerprojekten und den projektbearbeitenden Teams geht es hier .

Im Herbst 2013 übernimmt Dr. Stefan Rommerskirchen das Präsidium des Vereins. Ihm folgt im Herbst 2019 Christian Walsoe, jeweils unterstützt durch 3-4 Vorstands-Kolleg*innen.

STATUTEN

Zum Download der Statuten geht es hier.